Essen und schmücken zählen zu den Grundbedürfnissen des Menschen.
Unter diesem Thema veranstaltete Jürgen Prüll 2002 seinen ersten Wettbewerb für Schmuck & Gerät. 60 Künstler und Designer aus Europa und Japan haben ihre Arbeiten in Weiden eingereicht. Die Jury hatte die Eigenständigkeit der Idee, die Formgestaltung und die handwerkliche Ausführung zu bewerten. Das erarbeitete Ergebnis zeigt die Arbeiten von 28 Künstlern, welche für die Ausstellung ausgewählt wurden. Der Preis wurde geteilt. Neben dem ersten Preis über 700 Euro wurden drei Anerkennungen vergeben. Diese wurden mit 100 Euro dotiert. Die Ausstellung wurde aus Anlaß des 30-jährigen Firmenjubiläums der Metzgerei Hugo Baierl am 29.9.2002 in den Räumen der Metzgerei präsentiert.

Herr Hans Schröpf, Oberbürgermeister der Stadt Weiden, übergab an die anwesenden Künstlerinnen die Preise. Herr Wolfgang Herzer zeichnete in Vertretung für die Juroren die Entscheidungsfindung der Jury zur Preisvergabe nach. Die Ausstellung wird vom 1.10. bis zum 26.10.2002 bei Jürgen Prüll, Schmuck & Gerät, Unterer Markt 21, 92637 Weiden gezeigt.

Jury:
Erico Nagai, Schmuckgestalterin, München

Wolfgang Herzer, Kunstverein Weiden

Wolfgang Gillitzer, Designer, Nürnberg

Ingeborg Schröpf, Gemahlin des OBs der Stadt Weiden

Dr. Ellen Maurer, Die Neue Sammlung, Staatl. Museum für angewandte Kunst, München

Frau Dr. Ellen Maurer konnte aufgrund der Eröffnung der Pinakothek der Moderne kurzfristig leider nicht an der Jury-Sitzung teilnehmen.
Zum Katalog
zur W├╝rdigung